Moderate im Iran Kollateralschaden der US-Einwanderungspolitik

Ein wohl unbeabsichtigter Kollateralschaden der neuen US-Einwanderungspolitik sind die moderaten politischen Kräfte in der Islamischen Republik Iran. Allen voran befindet sich Präsident Rouhani in der politischen Zwickmühle. Sollte er im Mai nicht wiedergewählt werden, ist eine beiderseitige Eskalation umso wahrscheinlicher.